Das Dekolleté - ein wenig beachtetes Thema

Gespeichert von Dr. Perianez am Di., 20.09.2022 - 12:48

Das Dekolleté ist eine der Körperregionen, die der weiblichen Hälfte der Menschheit vorbehalten ist. Aus dem Französischen stammend (le collet = Kragen) bezeichnet es den tiefen Halsausschnitt in der Damenoberbekleidung.

Das Dekolleté ist seit jeher eine exponierte Stelle und somit ein Blickfang. Daher sollte dieser Bereich durch Pflege und entsprechende Behandlungen möglichst lange schön erhalten bleiben.


Was können wir Frauen tun, damit uns das gelingt?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass in diesem Bereich das Unterhautfettgewebe wesentlich dünner ist als an anderen Stellen unseres Körpers, und diese Region deshalb besonders empfindlich und anfällig für Schäden ist. Extreme Sonnenexposition, Rauchen, Ernährung u.m. fügen der Haut langfristige Schäden zu, die sich durch Falten, Elastizitätsverlust und Pigmentstörungen zeigen.

Zur Vorbeugung als auch bei bereits entstandenen Schäden stehen uns mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

Hyaluronsäure

Durch die Unterspritzung von vernetzter Hyaluronsäure direkt in die Fältchen ist es möglich, diese auszugleichen und zu beseitigen. Zudem führt die injizierte Hyaluronsäure zu einer Verbesserung der Hautstruktur von innen.

Die Wirkung hochqualitativer Hyaluronsäuren, wie wir sie in unserer Praxis verwenden, hält lange vor. Somit ermöglichen wir unseren Patientinnen lange Freude an dem erzielten Ergebnis. Zudem tragen diese Anwendungen dazu bei, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Das Ergebnis ist bereits nach der Behandlung sichtbar.

Fäden

Wir verwenden ausschließlich PDO-Fäden, die komplett abbaubar und sehr gut verträglich sind. Diese führen zur körpereigenen Kollagenbildung. Die Folge: Die Falten glätten sich durch die Kollagenbildung. Diese Zellen sind hauptverantwortlich für Straffheit und Elastizität der Haut. Der Eingriff ist unkompliziert und schmerzarm.

Ein leichter Effekt ist bereits direkt nach Einsetzen der Fäden sichtbar. Das Endergebnis zeigt sich nach mehreren Wochen der Kollagenbildung.

Skinbooster

Skinbooster eignen sich besonders gut für kurzfristige Resultate, sei es ein bevorstehendes Ereignis oder dergleichen. Das Dekolleté wird mit speziellen Cocktails, die aus Vitaminen, Aminosäuren und leichter Hyaluronsäure zusammengesetzt sind, behandelt.

Die Produkte werden mittels Mesotherapie in die Haut eingeführt. Hier können sie dann ihre Wirkung in kurzer Zeit entfalten.

Ultraschall

In unserer Praxis verfügen wir mit dem STK Multiline Gerät über eine Möglichkeit, die Haut im Bereich des Dekolletés sanft aber sehr effektiv zu straffen.

STK steht für “selektive Thermokollagenese”. Das Wirkprinzip besteht darin, durch Erwärmung der Haut in der Tiefe, diese zur körpereigenen Kollagenbildung anzuregen.

STK Multiline Praxis Dr. Perianez

Sie ist frei von Nebenwirkungen, schonend lang anhaltend. Für die Kollagenbildung braucht der Körper jedoch ein wenig Zeit, sodass die Ergebnisse nicht unmittelbar nach der Behandlung sichtbar sind.

Die aufgeführten Methoden bieten sich für diese sensible Haut-Region besonders an und erzielen nach meiner langjährigen Erfahrung die größten Erfolge. Gerne informiere ich Sie über die unterschiedlichen Möglichkeiten, um Ihre persönlichen Wünsche individuell umzusetzen.

Tags